facebook

download

kontakt

spenden 
fundraising

 

Hebräischunterricht langfristig sichern!

Erfahren Sie mehr und helfen Sie uns!

weitere Infos

 

 

 

LTHH Bild Startseite

 

Öffentliche Ringvorlesung:

Politik und Religion, ein schwieriges Verhältnis

  

Ene Veranstaltungsreihe der LThH in Zusammenarbeit mit der VHS Hochtaunus im WS 2016/17

 

Flyer VHS2016Staat und Religion sind getrennt. Das ist eine Errungenschaft der Aufklärung und zugleich eine der Grundlagen für das Gelingen eines pluralistischen Gemeinwesens. Aber immer wieder wird deutlich, dass sich die Felder Religion und Politik auf bedrohliche Weise vermischen. Wie strikt muss sich der Staat gegen religiöse Einflussnahme wehren? Wie viel gesellschaftliches Engegament ist andererseits auch von den religiösen Gemeinschaften nötig, damit Glaube nicht belanglos wird? Wir laden ein zu fünf Vorlesungen zum Thema!

< Für weitere Information klicken Sie auf das Bild!

 

 

 

 

 

 

Studientag am Freitag, 27. Januar 2017

Martin Luther und die Juden

Einladung Dies Academicus 2017

 

 Die Titel zweier Schriften von Martin Luther beleuchten die unterschiedlichen Seiten seines Verhältnisses zu den Juden: "Dass Jesus ein geborener Jude sei" (1523) und "Von den Juden und ihren Lügen" (1543). Beim Studientag der Lutherischen Theologischen Hochschule Oberursel am 27. Januar 2017 kommen fachkundige Referenten zu verschiedenen Facetten eines schwierigen Themas zu Wort. Wir freuen uns, dass die Professoren Dorothea Wendebourg (Berlin), Johannes Ehmann (Heidelberg) und Martin Stöhr (Siegen) sowie Werner Klän (Oberursel) ihre Teilnahme zugesagt haben!

Nähere Informationen finden Sie hier